Grundpflege

Was bedeutet Grundpflege?

Grundpflege bedeutet die Versorgung eines Menschen in seiner gewohnten häuslichen Umgebung in allen Bereichen des täglichen Lebens aufgrund von Hilfe- bzw. Pflegebedürftigkeit (auch vorübergehend oder nach Krankenhausaufenthalt). Pflegebedürftig im Sinne der Pflegeversicherung ist, wer durch körperliche, geistige und seelische Erkrankungen oder Behinderungen nicht in der Lage ist, die regelmäßig erforderlichen Verrichtungen des Alltags auszuführen und deshalb in erheblichem oder höherem Maße fremder Hilfe bei der Körperpflege, Ernährung oder Mobilität bedarf. Die Pflegebedürftigkeit muss auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate gegeben sein.

Wer leistet Grundpflege?

Sie suchen sich einen Pflegedienst Ihres Vertrauens und schließen mit diesem einen Pflegevertrag über die gewünschten Leistungen ab.

Wer kann Grundpflege erhalten?

Wer hilfe- bzw. pflegebedürftig ist und eine Pflegestufe hat, erhält Leistungen von der Pflegekasse. Wer keine Pflegestufe hat, kann selbstverständlich auch einen privaten Pflegevertrag abschließen.

Folgende Leistungskomplexe umfassen die Pflege:

  • Teilkörperpflege
  • Ganzkörperpflege
  • Duschen/Baden
  • Lagern und Betten / Mobilisation
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Zubereiten einer Mahlzeit
  • Einkauf
  • Reinigung der Wohnung
  • Wäschepflege
  • Hilfestellung beim Verlassen der Wohnung / Begleitung außer Haus

Welche Kosten entstehen mir?

Wenn eine Pflegestufe vorliegt, übernimmt die Pflegekasse die Kosten ganz oder teilweise (je nach Aufwand) in folgendem Umfang, wenn Sie einen Pflegedienst mit Ihrer Pflege beauftragen:

Übersicht: Pflegeleistungen ab 01.01.2017

  Pflegegrad
1
Pflegegrad
2
Pflegegrad
3
Pflegegrad
4
Pflegegrad
5
Pflegegeld 0 Euro 316 Euro 545 Euro 728 Euro 901 Euro
Pflegesachleistungen 0 Euro 689 Euro 1.298 Euro 1.612 Euro 1.995 Euro
Teilstationäre Pflege 0 Euro 689 Euro 1.298 Euro 1.612 Euro 1.995 Euro
Vollstationäre Pflege 125 Euro 770 Euro 1.262 Euro 1.775 Euro 2.005 Euro

* als Geldbetrag, der für die Erstattung von Betreuungs- und Entlassungsleistungen genutzt werden kann



Wenn keine Pflegestufe vorliegt, tragen Sie die Kosten selbst.

Wie beantrage ich die Grundpflege?

Wenn Sie bereits eine Pflegestufe haben, treten Sie einfach mit uns in Kontakt. In einem persönlichen Gespräch ermitteln wir Ihren Bedarf und schließen einen Pflegevertrag. Dieser wird zur Kostenübernahme an die Pflegekasse geschickt.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei der eventuellen Antragstellung einer Pflegestufe hilfreich zur Seite.




Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@havelpflege.de schicken.


site created and hosted by nordicweb